Wer suchet, der findet.

google-flat.PNG


#1 !!1

Blogflash

Es ist höchstgradig eintönig und anödend dauernd nur Gespräche über Autos (die sich von den Diskussionsbeteiligten sowieso niemand jemals leisten können wird) anhören zu müssen.

*ratsch* —————————

Das Onprangering des Tages geht übrigens an all jene (vornehmlich Anhänger des Vereins für Bucklige), die immer noch nicht glauben wollen, dass der Deutsche Meister 2007 nicht aus dem Süden Deutschlands kommen wird. Verzweifelt schlechte Witze über die man als Fan dieser Mannschaft eigentlich nur aus Prinzip mitlachen muss, um sich nicht doch noch ein Eigentor zu schiessen. Realitätsverlust par excellence!

*ratsch* —————————

Würde mein Ich von vor 2 Jahren in die heutige Zeit reisen, es würde mir eine scheuern, auf den Bauch kacken, und mich anschliessend ausweiden. Ich habe nämlich an fieser Darkwave Electro Noise Musik gefallen gefunden. Wirklich. *schauder*

*ratsch* —————————

Ist es verwerflich sich an einem 20.4. zu betrinken und, zugegeben, schlechte Hitlerwitze zu reißen?

*ratsch* —————————

Es macht wirklich einen Heidenspass Roger Willemsen, und diversen anderen, beim Flaschendrehen zuzuschauen. Auch wenn der dazugehörige Artikel hinter dem Link Mist ist.

Nine Inch Nails ____ year zero + beside you in time

year zeroSeit heute Mittag bin ich stolzer Besitzer des neuen Machwerks von Trent Reznor. year zero heisst die Scheibe. Ein Konzeptalbum, das mit dem alltäglichen Überwachungswahn und Verschwörungstheorien spielt, und musikalisch schlichtweg toll ist. Ausnahmslos. Die erste Singleauskopplung Survivalism erschien offiziell am 30.3. diesen Jahres und war eines der geleakten Lieder, die auf diversen USB Sticks nach Konzerten der Band gefunden wurden. Die virale Marketingkampagne läuft weiterhin, und die die Fans sammeln jedes auch noch so winzige Informationsfitzelchen, das die Geschichte rund um year zero voranbringen könnte.

beside you in timeZusätzlich zum neuen Album hab ich mir dann auch noch die Live DVD Beside you in time dazubestellt. Ausnahmslos perfekte Schnitte, sauberer 5.1 Dolby-Surround-Mega-porno Ton, Eineinhalb Livekonzerte, Musikvideos, Studioaufnahmen und eine Bildergalerie runden das Paket ab. Jeder der NIN noch nicht Live erlebt hat, ist zum einen selbst Schuld, blöd, und auf ewig verdammt.

Auauauauaua

Gestern Abend um 21 Uhr musste ich ran. ClanBase OpenCup. Zusammen mit Freund und Kupferstecher Johannes im Quake 4 2on2 OpenCup. Was ein Desaster. Ich hoffe nur, dass das die schwersten Gegner in der Gruppe waren. Autsch.


Sandstorm[TMP]


[CMP]City Heat

Widerstand ist zwecklos. Hua.


Cybernetic Ytterbium Peacekeeping and Hazardous Exploration Replicant


Get Your Cyborg Name

Komasaufen ohne Schluckreflex auf der Flatrateparty!

Was muss das ein Heidenspass sein!

Pornokunden

Ein Kurzfilm von Moritz Vodermeier / HdM Stuttgart.

Frohe Ostern!

hase2.jpg

Welcome back, Commander!

Welcome back, Commander!

Echtes Leben hin, echtes Leben her. Seit letztem Donnerstag wird die Welt wieder vom coolsten Bösewicht aller Zeiten bedroht. KANE IST ZURÜCK. Stylisher und besser denn je. Der neue Teil der Command and Conquer Reihe, wieder im Kampf zwischen GDI und NOD angesiedelt, ist verdammt gut geworden. Nicht nur die Singleplayer Kampagne hält was man von ihr erwartet, sondern auch der Multiplayer. Und der hat es in sich. Haufenweise kleine Dreingaben, die das Onlineerlebnis in der Ingamelobby zum erlebnis machen. Freundeliste, direkte Einladungen zu Matches, und kurze Wartezeiten auf potentielle Gegner runden den Spass ab. Zugegebenerweise, ich habe bisher nur 3 von gefühlten Hundert Spielen für mich entscheiden können, aber selbst Niederlagen machen Spass. Ist zu Beginn ja aber auch normal. Und man lernt das Spiel besser kennen, und wie man am geschicktesten gegen den Gegner taktieren könnte.

Eieiei. Warum kommen die guten Spiele eigentlich immer dann raus, wenn man eigentlich keine Zeit dafür hat?

cypheRs Kochstudio, die Zweite

fressalarm-t.jpg

Zutaten:

  • Hamburger Brötchen
  • Frikadellen
  • Paprika
  • Eine Tomate
  • Gouda, geschnitten
  • Eisbergsalat

Die Zubereitung dieses Festmahls ist denkbar einfach. Zunächst einmal wäscht man das Gemüse mit kaltem Wasser ab, und fängt an alles schön kleinzuschnibbeln. Anschliessend kann man anfangen die Frikadellen zu braten. In diesem Fall war ich natürlich faul, und habe mir beim Lebensmitteldealer um die Ecke, schön flache, tiefgefrorene Exemplare besorgt. Während dem brutzeln kann man schon einmal anfangen die Brötchen zu halbieren und auf dem Toaster anzukokeln zu erwärmen.

Wenn alles fertig ist, beginnt man mit dem Belegen. Hier ist natürlich egal in welcher Reihenfolge man die Beilagen auf das Brötchen schmeisst. Hauptsache das Fleisch liegt nicht oben auf dem Brötchen! Haha. Kleiner Scherz am Rande.

Guten Hunger!


kostenloser Counter